hamburgerMenu

Bye bye Winterblues – 3 Tipps, um in der Winterzeit in Balance zu bleiben.

3 Tipps gegen Winterblues

Wer liebt sie nicht – die Weihnachtszeit mit ihren herrlich duftenden Gew├╝rzen, reichlich Geb├Ąck und deftigen Gerichten wie Braten an dunkler So├če.

Unsere Essgewohnheiten sind vielf├Ąltig gepr├Ągt, angefangen von unserer Kindheit bis hin zu Traditionen und nat├╝rlich der Jahreszeit. F├╝r viele von uns gilt, je k├Ąlter, desto deftiger die Speisen. W├Ąhrend es uns im Winter traditionell nicht nur an frischen Gem├╝se- und Obstsorten fehlte, sorgen auch die kalten Temperaturen daf├╝r, dass wir geschmacklich kalorienreiche Speisen bevorzugen. 

Nach Ayurveda reagiert unser ganzer K├Ârper mit seiner Energiekonstitution (Doshas), Stoffwechselfunktion (Agni) und den Lebenskr├Ąften (Bala) auf die wechselnden Wetter- und Temperaturbedingungen. Ist der K├Ârper einmal im Ungleichgewicht, k├Ânnen sich Symptome wie eine Immunschw├Ąche, Verdauungsst├Ârungen oder auch mentale St├Ârungen manifestieren. Dies macht sich vor allem im Winter mit Erk├Ąltungserkrankungen, depressiven Verstimmungen und grippalen Infekten bemerkbar.

Hier helfen einige ganz einfache ayurvedische Empfehlungen, um K├Ârper, Geist und Seele im Einklang zu halten:

Lege gegen den Winterblues einen Entlastungstag pro Woche ein:

Obwohl es f├╝r viele von uns im Winter fast allt├Ąglich ist, sind anhaltende M├╝digkeit, Antriebslosigkeit und eine blasse Gesichtsfarbe keinesfalls notwendige Begleiterscheinungen. Um zu vermeiden, das sich belastende Stoffe langfristig im K├Ârper ansammeln, hilft ein w├Âchentlicher Entlastungstag, der den Organismus im Gleichgewicht h├Ąlt. Daf├╝r musst du keinesfalls einen radikalen Fastentag einplanen. Es hilft bereits, deine Ern├Ąhrung zu reduzieren, indem du, anstatt einem ├╝ppigen Fr├╝hst├╝ck einen frisch hergestellten Fruchtsaft oder einen Shake am Morgen zu dir nimmst. Zum Mittag- und Abendessen kann eine leichte Gem├╝sebr├╝he zu sich genommen werden, mit etwas Gem├╝seeinlage und Reis. Auf Zwischenmahlzeiten sollte an diesem Tag verzichtet werden. Stattdessen sollte reichlich warmes Wasser getrunken werden. Das Trinkwasser sollte mindestens zehn Minuten abgekocht werden, damit es leichter verdaulich ist und bis in die Darm- und Zellw├Ąnde vordringt. Denn genau das wollen wir an einem Detoxtag.

Deftig ja, aber ausbalanciert:

Gerade an den Weihnachtstagen sind deftige und sehr fettreiche Speisen oftmals von unserem Teller nicht wegzudenken. Anstatt tagelang in die Vollen zu gehen und sp├Ąter eine radikale Di├Ąt anzugehen, empfiehlt es sich, schwere Mahlzeiten immer wieder zwischendurch auszubalancieren. Daf├╝r eignen sich die Shileo Konjaknudeln und der Shileo Konjakreis ideal. Die getrockneten Konjaknudeln oder auch Shirataki sind nicht nur kalorienarm, sondern auch sehr ballaststoffreich, ideal f├╝r die Darmgesundheit und das S├Ąttigungsgef├╝hl. Gerade nach dem Verzehr sehr fettreicher Speisen empfiehlt es sich, mehr Ballaststoffe zu sich zu nehmen, um die Verdauung anzukurbeln.

Nach einem schweren Mittagessen musst du folglich nicht auf dein Abendessen verzichten. Ersetz doch einfach die Beilage durch unsere gesunden Alternativen. Viele bunte Weihnachtsrezepte findest du auf der Shileo Rezeptseite.

Mit Kr├Ąutern und Gew├╝rzen die K├Ârperfunktionen unterst├╝tzen

Obwohl Zitrusfr├╝chte so manche Vorz├╝ge haben, l├Ąsst man bei vielen Erkrankungen im Ayurveda den sauren Geschmack und s├Ąuernde Lebensmittel eher weg. Insbesondere wenn es entz├╝ndliche Prozesse im K├Ârper gibt, empfehlen die klassischen Ayurveda-Schriften saure Lebensmittel wie Zitrone, Milchprodukte, Tomaten, Essig etc. zu meiden. Stattdessen unterst├╝tzen herbe, bittere und scharfe Nahrungsmittel und Gew├╝rze, das sich verschiedenste Erreger wie Bakterien und Viren schlechter im K├Ârper ausbreiten k├Ânnen. Ideale Gew├╝rze mit diesen Qualit├Ąten sind Kurkuma, schwarzer Pfeffer, langer Pfeffer (Pippali), Ingwer, Gew├╝rznelken und Zimt.

Diese kurbeln den Stoffwechsel so richtig an und reinigen die Leitbahnen (Srotas) und Atemwege z.B. bei einer Erk├Ąltung oder Grippe.

Ich hoffe Dir haben die Tipps gegen den Winterblues gefallen. Wenn Du mehr ├╝ber ayurvedische Ern├Ąhrung erfahren willst, dann lese doch noch diesen Beitrag von Anja.

Wir verwenden Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern. Mehr Infos
Ablehnen
cart
0